Pfingstschnellschach 2016

Uwe Mehlhorn gewinnt nach 2008 zum zweiten Mal

Wie immer in den letzten 23 Jahren fand auch dieses Jahr genau am Samstag des Pfingstwochenendes das Schnellschachturnier des TSV Plaue statt. Unter der Turnierleitung von Lothar Tietze konnte auch dieses Jahr wieder eine beachtliche Teilnehmerzahl von 49 erreicht werden.

Aus 20 verschiedenen thüringer Vereinen kamen die diesjährigen Teilnehmer. Elf von ihnen wiesen eine Wertungszahl von über 2000 auf. Klar war wie immer, dass es auch in diesem Jahr nicht wirklich einen absoluten Favoriten geben wird. Jedoch sollten die Spieler Timo Greiner, Robin Jacobi, Jérôme du Maire, Bernd Baum und der Lokalmatador Christian Aepfler den Sieg unter sich ausmachen. Außer dem Plaueschen konnten alle Spieler bereits das Turnier in der Vergangenheit gewinnen. Die ersten Runden verliefen zunächst ohne größere Überraschungen. Nach sechs von neun Runden führte Jérôme du Maire das Feld souverän an. Dieser jedoch verlor in Runde sieben gegen einen seiner Verfolger, Vorjahressieger Jacobi. Immer im Hintergrund und relativ unauffällig agierte Uwe Mehlhorn. Trotz der Niederlage in Runde fünf gegen du Maire, startete er eine grandiose Siegesserie. Dabei gelang es ihm nach seinem Verlust bis zur letzten Runde alle Partien zu gewinnen. Diese brachte noch einmal einiges an Spannung. Für Mehlhorn war der Titel greifbar. Sein Gegner jedoch war FM Christian Aepfler. Mehlhorn konnte auch diese Partie zu seinen Gunsten gestalten und gewann das Turnier verdient mit 7,5 Punkte vor Matthias Bring (7) und Jerome du Maire (6,5).

In der anschließenden Siegerehrung gelang es dem TSV Plaue erneut jedem Teilnehmer ein Preis zu überreichen. Der TSV Plaue dankt allen Sponsoren für die Unterstützung sowie den fleißigen Verpflegungsteam ohne dessen tatkräftige Unterstützung ein solches Turnier einfach unmöglich wäre. Ganz besonderer Dank gilt auch dem Bürgermeister der Stadt Plaue, Jörg Thamm. Er half in der Vorbereitung mit der Bereitstellung von Stühlen, Tischen und dem Transportfahrzeug, sowie einer finanzielle Hilfe für die Austragung im Schützenhaus. Eine besondere Überraschung für die Sektion Schach, mit Turnierleiter Lothar Tietze.